Darkness - The Next Generation


 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sehnsuchtsvolle Liebe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 19 ... 33  Weiter
AutorNachricht
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 8:22 am

Leise schloss er die Tür hinter ihnen, der Raum war angenehm warm, anders als das Wohnzimmer. Langsam merkte man die Jahreszeit, obwohl man es überall sah, die Blätter die von den Bäumen fielen, die Luft die deutlich kälter wurde. "Bin schon da," lächelnd stieg er auf seiner Seite ins Bett, zog die Decke über seine Beine bis zu seinem Bauch. Sanft strich er Sarah über die Wange, "schlaf mein Schatz," niemand wird dich hier bedrängen. Wie hatte er sich nur so verlieben können? Wo er doch nur Lily die Treue geschworen hatte. Aber vielleicht war es auch so das er immer gewusst hatte, das Sarah wirklich für ihn bestimmt gewesen ist. Oder hatte Lily persönlich Sarah zu ihm geschickt, damit er endlich anfing zu Leben? Severus hatte keine Ahnung wem er das Glück verdankte das in sein Leben gekommen war.
Aber er würde es annehmen und festhalten. Nie wieder würde er sie gehen lassen, für immer und ewig sollte sie an seiner Seite sein. Selbt wenn er nie der perfekte Mann werden würde, nie ganz Zahm werden würde, er war nun mal mit Blut getauft worden.
"Schlaf," seufzend schloss Severus ebenfalls die Augen, doch es dauerte noch stunden eh er endlich in einen unruhigen Schlaf fiel.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 8:51 am

Leise aufseuftzend kuschelte sich Sarah im Schlummer an ihren Liebsten ehe der tiefschlaf sie übermannte.
Die Woche passierte nicht so viel, Sarah trainierte weiter mit Sid und Severus vergrub sich in seiner Arbeit als Direktor. Auch das Wochenende ging dahin ohne das sie dazu kamen ins Haus zurück zu kehren. Von ihren Großeltern hatte bisher Sarah noch nicht´s weiter gehört.
Die kommende Woche darauf ging sie frühmorgens laum das sie erwacht war sich erbrechen. Severus merkte davon nichts, denn wenn Sarah wach wurde war er schon längst am Schreibtisch.
Sarah schob es auf das harte Training das Sid noch verstärkt hatte, auch das sie Abends total müde ins Bett fiel und ihr so gar nicht auffiel das Severus manchmal gar nicht über Nacht im Bett gelegen hatte.
Und die Woche darauf kamen auch noch immer widerkehrende Kopfschmerzen dazu. Sarah vermutete das sie eine Grippe bekam da vielleicht ihr Imumsystem geschwächt war durch das harte Training. Severus erzählt sie nichts davon, sie wollte ihm nicht auch noch ihre Probleme auf dem Hals hetzten wo er sowieso kaum noch Zeit für sie hatte.
Drei Wochen waren schon vergangen seit dem sie im Haus waren, und da es Sarah nicht besser ging beschloß sie nun heute zu Poppy zu gehen um isch was dagegen geben zu lassen.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 9:08 am

Die letzten Wochen war Severus kaum dazu gekommen Zeit mit Sarah zu verbringen, oft hatten sie sich vorgenommen zusammen ins Haus zurück zu kehren, aber es war nie gelungen. Immer war etwas dazwischen gekommen, entweder war es ein Schüler der aus der Reihe tanzte oder sonst was. Beim letzten Schüler der geglaubt hatte, er könnte Nachts versuchen aus dem Schloss zu schleichen um sich mit seiner Freundin zu treffen war Severus der KRagen geplatzt. Noch heute traute es sich kein Schüler ihm direkt in die Augen zu blicken, alle erzählten sich noch von dem Wutanfall den der Professor bekommen hatte und die Folgen davon. Eigentlich tat es ihm nicht leid, das der Schüler nun den rest des Schuljahres Nachsitzen würde, natürlich bei ihm und das Severus ebenfalls einen Brief an die Eltern des Jungen geschreiben hatte, war wohl die schlimmere Strafe. Nun saß er also jeden Abend mit einem wütenden Jungen zusammen in seinem alten Büro und wälzte Akten. Nebenbei versuchte Severus heraus zu finden wie man diesen verlfixten Horkrux vernichten konnte, doch es gab einfach keine Aufzeichnungen. Auch mit Sidney hatte er gesprochen, durch die Schwangerschaft hatte sie gewaltige Stimmungsschwankungen so das Severus das ein oder ander emal lieber den Kopf eingezogen hatte, sonst hätte sie ihm diesen wohl von den Schultern geholt.
Mittlerweile war er sich ziemlich sicher, das Voldemort keine Macht über sie hatte, zwar schien er es zu versuchen doch es gelang ihm nicht wirklich.
Heute war wieder so ein Tag, seit Sonnenaufgang saß er am Schreibtisch, sein Rücken schmerzte, und noch immer arbeitete er Beschwerde briefe der Eltern ab, wenn ihre kleinen Lieblinge mal eine Strafe bekamen. Daneben musste er noch den Brief an den Minister fertig machen. Ein wütendes Schnaufen kam über seine Lippen bei dem nächsten Brief, "aber natürlich euer kleiner Engel würde so was nie tun," pah wenn die Eltern nur wüssten. Wütend warf er dem lachenden Dumbledore einen Blick zu, "still sonst hänge ich dich in die Jungstoilette" in den letzten Wochen hatte er seinem Vorgänger genau das immer wieder angedroht.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 9:30 am

Schon seit dem Frühstück hatten sich neben Kopfschmerzen jetzt auch noch Magenkrämpfe dazugesellt. Vielleicht war das Training für sie einfach zu hart, aber Sid war unerbittlich ganz besonders wenn sich ihre Schwangerschaftshormone dazugesellten.
Langsam konnte man ihr auch die Schwangerschaft gut ansehen, und manchmal bekam Sarah einen kleinen Stich der Eifersucht zu spühren.
Bei ihrer Freundin lief wohl alles glatt in Sachen liebe und Ehe, und bei ihr und Severus... mittlerweile machte Sarah schon gedanklich Schertze darüber sich bei ihm eine nTermin zu machen um überhaupt mal ein paar Stunden mit ihm rede nzu können.
Sich die Hände an den Bauch halten betrat sie den Krankenflügel, mittlerweile durfte sie schon alle Lehererkollegen mit Vornamen ansprechen. Das war wohl einer der Vorzüge wenn man die "Nichte" des Chefs war.
"Poppy?"
"Oh hallo liebes, kann ich was für dich tun?", die nette Krankenschwester von Hogwarts kam um ein Paravan herum und lächelte sie freundlich an.
"Mir gehts schon seit einigerzeit nicht gut", und Sarah verzog das Gesicht.
"Na dann komm mal her und leg dich hin mein Kind", Sarah tat wie geheißen und Poppy zog ihren Zauberstab, "was hast du denn?"
Sarah berichtete ihr ihre beschwerden und sofort kreiste Poppys Stab über ihren Körper, "und jetzt hab ich auch noch Magenschmerzen bekommen."
"Mh ich kann keine Anzeichen für eine Grippe festellen", und razte sich am Kinn doch dann hob sie abermals ihren Zauberstab.
"Was? Aber ich muss doch krank sein, die Kopfschmerzen, und diese Kotzerei am Morgen. Zuerst dachte ich, ich hätte was verkehrtes Gegessen aber das nicht jeden morgen. Mittlerweile hab ich schon das ganze Frühstücksbüffee rauf und runter gegessen..."
"Ich hab das "problem" gefunden", reif Poppy triumphierend.
"Ja, was hab ich denn?"
....
"Was? Nein, das kann nicht sein?!"
Sie wurde kalkweiß im Gesicht vor Schreck.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 9:43 am

Wieso hatte er den Job nur angenommen?
Genau das fragte er sich gerade, als zwei Zweitklässler vor ihm saßen und schuldbewusst auf den Boden starrten. Sie waren übersäht mit Dreck, tatsächlich hatte ein Professor sie aus dem Wald gezogen und sie direkt hierher gebracht. Hinzu kam noch das genau diese beiden vor einer Woche schon einmal vor ihm gesessen hatten, als sie nicht nur eine Klassenkameradin verhext hatten sondern auch noch unzählige Artikel von Weasleys Zauberhafte Scherzartikel in ihrem Gemeinschaftsraum hoch gehen haben lassen. Und nun schon wieder.
Mit verschränkten Armen stand Severus vor ihnen an den Schreibtisch gelehnt, finster blickte er von einem zum anderen, doch mit seinen Gedanken war er eigentlich ganz wo anders. Bei Sarah, bevor die ZWerge hier abgeliefert worden waren, hatte ihm jemand mitgeteilt das Sarah bei Poppy war.
Stimmte irgendwas nicht mit ihr? Und wieso redete sie nicht mit ihr?
Irgendwas schien doch nicht mit ihr zu stimmen, seufzend sah Severus wieder zu den Schülern.
"Also was soll ich mit euch machen?"
Genau das war die Frage.
Keine Antwort kam, gut so. "Erst letzte Woche habe ich euch gesagt wenn ich euch noch einmal hier sehe, werdet ihr nicht so leicht davon kommen," obwohl zwei Monate Nachsitzen auch schon nicht so wenig war für Schüler in ihrem Alter.
"Was mach ich nur mit euch."

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 9:59 am

Mit zittrigen Knien und immer noch Kalkweiß im Geischt ging sie langsam durch Hogwarts. Das konnte doch nicht sein, Poppys Worte dröhnten nur so in ihren Ohren als hätte das Jemand eifne nBass verstärker reingesteckt.
Wie konnte das nur passieren?
Sarah drehte isch alles vor Augen, zitternd stüzte sie isch an die Wand ab.
Und Severus erst, wie würde er darauf reagieren? Wie konnte sie ihm das begreiflich machen?
Bei dem Gedanken wurde ihr schon schlecht, sie hielt sich den Bauch.
Sie musste hier aus, brauchte erstmal frische Luft um den Kopf frei zu bekommen. Taumeld ging sie nach draußen und setzte sich an den, nachdem sie sich im Gebüsch übergeben hatte.
Es war duetlich kälter geworden, trotzallem setzte sich Sarah ohne Umhang oder Mantel einfach auf dem kalten Boden.
Ihre Gedanken rassten im Kreis, am liebsten hätte sie laut aufgeheult, aber das änderte auch nichts an ihrer Situation.
Sarah lies sich einfach rücklings ins Gras fallen und blickte in den wolkenverhangenden Himmel.
Langsam lies der schwindel nach, aber das problem blieb bestehen. Sie hatte sich etwas beruhigt blieb aber noch Stundenlang gedankenverloren so liegen, dann zog sich ihr der Magen zusammen was sie aus ihren Gedanken riss.
Sarah hatte alle möglichen Wege durchdacht, es gab wohl keinen Weg dran vorbei es Severus so schonend wie möglich bei zubringen.
Es war schon nachmittag, die Sonne stand teif am Himmel, in vielleicht 3 Stunden würde es dunkel werden.
Es kamen ihr fast wie Stunden vor bis sie oben im Turm war und vor seiner Bürotür stand. Entschloßen trat sie ein, Severus saß am Schreibtisch über ein Berg Papiere.
Wie festgefrohren blieb Sarah zwei Schritte vor Severus Schreibtisch stehen und blickte ihm stumm an, ihr blieben die Worte in der Kehle stecken.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 10:07 am

Severus hatte den Schülern mächtig die Leviten gelesen, dazu hatten sie noch fünf Monate Nachsitzen bekommen, zu dem durften sie nicht an den Auswahlspielen für ihre Häuser teilnehmen, was wohl die größte für die beiden gewesen war. Doch jeder hie rmusste merken, das er war nicht mehr der eiskalte Professor war, aber dennoch noch immer der Schulleiter dieser Schule. Und er würde die Regeln durchsetzten wie es sich gehörte.
Nun war es bereits spät am Nachmittag und Severus saß noch immer am Schreibtisch, eine Tasse Tee neben sich. Eigentlich hatte er schon vor Stunden nach Sarah suchen wollen, doch es hatte einfach nie geklappt.
Sein Kopf dröhnte und der Nacken schmerzte.
Die Gedanken drehten sich immer schneller in seinem Kopf, und sie drehten sich alle um Sarah.
Also die Tür aufging, hob er langsam den Kopf, "Sarah," ein freudiges Lächeln legte sich af seine Lippen als er aufstand und auf sie zu ging.
Besorgt mussterte er sie, "du siehst blass aus," was war denn los mit ihr? Noch immer voller Sorge, legte er eine Hand an ihre Wange und erschrack über die Kälte die sie ausstrahlte. "Himmel wo warst du denn?" Schnell griff Severus nach seinem Umhang, legte ihn Sarah um die Schultern. "Komm zum Feuer, wärm dich auf."

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 10:25 am

Wie eine Puppe lies sie isch zum Feuer führen und auf das Sofa setzen. In Gedanken hatte sie schon 50 Anläufe gehabt, aber ihr und wollte einfach nicht auf.
Das knacken eines Holzscheit bracahte sie endlich aus der starre. Jetzt oder nie.
"Ich, ich muss mit dir reden", ihre Hände ballten sich zu Fäusten auf den Knien. "Ich war bei Poppy, dachte ich hätte eine Grippe oder so", und schüttelte dabei den Kopf.
Dann stand sie auf und lief hände ringen vor ihm auf und ab.
"Weißt du noch...das Haus am Strand...natürlich hast du das nicht vergessen, wer könnte denn", sie fasselte zusammenhanglosese Zeug, einfach drauf los, dann hätte sie es schneller hinter sich.
"Ich dachte...nein wer hätte dann auch... ach ich hätte nie...", verzweifelt raufte sie sich die Haare.
"Also die Nacht... das kam plötzlich so stürmisch... es war nicht geplant.... eigentlich weiß ich gar nicht wie..." immer aufgeregter ging Sarah hin und her.
"Es gibt jetzt noch ein problem. Wir haben nicht nur die Sache mit ihm, und diesen Ding, was zu erledigen Gilt sondern...", sie schluckte schwer. "Wir haben da wohl was vergessen und das rächt sich jetzt...ich, ichh ab keine Grippe... also - Poppy hat mir gesagt ich bin Schwanger", nun war es raus.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 10:35 am

So aufgeregt hatte Severus seine Sarah schon lange nicht mehr gesehen, daher wurde er immer unruhiger. Reden...oke worüber? Wollte sie mit ihm schluss machen? Ihn verlassen? Schließlich hatte er so gut wie keine Zeit für sie. Welche Frau wollte so was schon? Keine. Also würde er es sogar verstehen wenn sie nun gehen wollte. Als Sarah plötzlich aufstand und vor ihm auf und ab ging, schien sich seine schlimmsten Albträume zu bestätigen, so das er nur noch mit einem Ohr zu hörte. Wie oft hatte man ihn schon vor die Tür gesetzt, und nun war es wohl mal wieder so weit.
Das Herz wurde ihm schwer, als er sich die Einsamkeit vorstelle die ihn nun wieder erwarten würde, kein gewärmtes Bett mehr, keine Sarah die auf ihn wartete, nur er und die Arbeit.
Schwer schluckte Severus, den Blick gesenkt versuchte er es einfach hinter sich zu bringen. Ihre Worte drangen zwar an sein Ohr, doch ergaben sie keinen Sinn.
Selber Schuld, schoss es ihm durch den Kopf, er hatte sie vernachlässigt. Erneut schluckte er schwer, als ein Wort in sein Ohr drang, langsam hinauf zu seinem Hirn.
Was???
Sein Blick schoss nach oben, fassungslos starrte er Sarah an, eh sein Blick zu ihrem Bauch glitt und wieder nach oben.
"Du...du...." oh mein Gott.
Sekunden später - ohne das Severus es bemerkte - stand er auf, zog Sarah fest in seine Arme und drückte ihr einen leidenschaftlichen Kuss auf die Lippen.
"Wirklich?" Seine Augen strahlten vor Freude, während sein Herz noch versuchte mit dem plötzlichen Stimmungsumschwung klar zu kommen.
"Gott und ich hatte schon Angst du wolltest mich verlassen weil ich so wenig Zeit für dich habe," aber so war es nicht. Vor Freude, schien er fast zu Platzen, "oh Sarah das ist wundervoll," sicher er hatte bereits zwei erwachsene Kinder, aber er hatte sie nie wirklich aufgezogen hatte immer nur gearbeitet.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 10:52 am

Sarah konnte gar nicht so schnell reagieren als Severus sie stürmisch in die Arme riss und sie Küsste.
"Du...du freust dich?", und blinzelte verwundert. Sie hatte eine andere Situation erwartet.
Tja schön das er sich freute, aber das war noch lange nicht alles.
"Aber Severus... das ist doch der total verkehrte Zeitpunkt. Ich meine du bist die ganze Zeit am arbeiten, ich steht kurz vor der Scheidung - oh mein Gott! Meine Großeltern, wenn sie das erfahren, die werden durchdrehen!", erst jetzt fing Sarah erst an die ausmaße ihres Ausrutschers zu begreifen. Bis eben war ihre einzigste Sorge gewesen wie sie es Severus beibringen konnte.
Erschrocken ging sie ein paar Schritte zurück, "nein, das geht nicht. Wenn ER das mitkreigt, ich bin sowas von geliefert."
Sarah geriet in Panik. "Ich... ich kann das nicht. Wie soll ich denn für sowas sorgen", und deutete auf ihren Bauch. "Ich hab doch gar keine Ahnung, schau mich doch an. Ich bekomm ja nicht mal mein eigenes Leben auf die reihe, wie soll ich ein Kind versorgen? Außerdem hab ich doch gar keine Ahnung, was ich machen soll, wie das alles funktioniert, mit Fläschen, und... und das mit den Handgelenken und was ist wenn es schreit? Woher soll ich wissen was es hat? Nein, falscher Zeitpunkt, falsche reihenfolge, nein das kriege ich nicht hin", völlig aufgelöst lies sich Sarah auf das Sofa plumpsen und vergrub ihren Kopf in die Hände.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 10:59 am

Überrascht über ihre Reaktion, hilflos sah Severus sie einfach nur an, eh er langsam zum Sofa ging. Vor ihr sank er auf die Knie, "Sarah es gibt nie den perfekten Zeitpunkt. Aber wir können ihn daraus machen." Himmel er würde nicht zu lassen das sie so dachte. "Glaubst du Sidney war froh über den Zeitpunkt ihrer Schwangerschaft? Nein das war sie nicht," kein wunder sie trug eine viel schlimmere Last auf ihren Schultern. "Und du bist nicht allein Sarah. Bitte glaub mir, ich werde immer an eurer Seite sein, ich werde dich beschützen, euch beschützen," sanft legte er eine Hand auf ihre Wange, "ich werde meine Zeit besser einteilen und gerade weil ich keinen unterricht mehr geben muss, kann ich dir mit dem Kind zu Seite stehen. Ich kann so viel helfen wie ich es will," sicher gab es da noch immer die Sache mit Voldemort aber dies würde er lösen. Severus würde nicht ruhen.
"Und was deinen verdammten Ex angeht, er wird das Schloss nicht mehr betreten oder er wird es bereuen glaub mir. Er kann dir nichts tun, er kann uns nichts tun." Dafür hatte nicht er gesorgt sondern Sidney. Die Todesser waren auf ihren Noch Ehemann angesetzt und sollte er nur einen Fuß auf das Gelände setzten würde er sterben.
"Bitte Sarah, gib dir, uns die Zeit. Ich liebe dich und ich wollte schon immer eine Familie mit dir."
Er hatte nie etwas anderes gewollt, "ich weiß das ich vielleicht nciht der perfekte Mann bin, aber ich werde alles für euch tun. Alles geben was ich habe." Sein Herz, seine Seele, einfach alles.
"Ich lass dich nicht allein."

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 11:23 am

Oh Himmel er machte es  ihr nicht gerade leichter mit seinen Worten. Verzweifelt legte sie ihr Gesicht in ihre Hände und schüttelte den Kopf.
"Oh Himmel, du stellst dir das so einfach vor! Ich weiß nicht ob ich dieses Kind überhaupt will, ob es richtig ist. Oh Himmel, da schlaf ich einmal mit dir, und das noch nicht einmal beabsichtig und dann sowas",  ihr war klar nach seiner reaktion traf sie ihm damit, aber es stimmte.
Sarah legte den Kopf jetzt in den NAcken um ja nicht Severus in die Augen sehen zu müssen, sonst könnte sie die folgenden Worte wohl nicht über die Lippen bringen.
"Poppy hat mir breit und lang erklärt, das dies eine 70% Risiko schwangerschaft ist. Er hat mich da unten so kaputt gemacht das ich eigentlich sofort ins Krankenhaus müsste um den rechten Eierstock zu entfernene der schon lange nicht mehr aktiv ist. Dabei könnte ich aber das Kind verlieren, schon mit einem aktiven Eierstock ist es 80% der Frauen nicht möglich überhaupt schwanger zu werden, es war wohl ein absoluter Glücksfall bei mir. Die ander Sache ist das, sollte ich mich dafür entscheiden, wohl nicht über den dreitten Monat hinauskomme, sollte sich der andere Eileiter entzünden und sich ne Zyste bilden. Dann ist es eine natürliche fehlgeburt. Poppy sagte ich hab eine Woche Zeit mich zu entscheiden, entweder  ich geh den schnellen weg und nehm was und dann ins Krankenhaus, oder ich warte ab bis ich es verliere."
Zitternde drehte sie ihren Koipf zur Seite, Severus ollte nicht sehen wie ihr eine einzelne Träne aus dem Augenwinkel kullerte.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Fr Okt 24, 2014 1:28 pm

In die Freude, trat die Angst, gefolgt von der Trauer.
Wie konnte das Schicksal so grausam sein, ihm erst etwas geben um es ihm dann wieder zu nehmen? Severus fühlte wie sein Herz in tausend kleine Splitzer zerbrach, wie die Welt in sich zusammen brach. Nein er würde nicht nachgeben, er konnte es nicht. Wie oft musste er noch in die Dunkelheit fallen. Wie oft musste er noch diesen Schmerz ertragen?
Ohne ein Wort zu sagen, nahm er Sarah in die Arme, bettete ihren Kopf an seiner Brust während der Schmerz wie ein glühendes Schwert durch seinen Leib fuhr. Doch nichts davon sah man in seinem Gesicht, es war erneut zu einer Maske geworden, die nichts zeigte, nichts nicht einmal Schmerz.
Sanft strich er Sarah immer wieder über den Rücken, drückte ihren zarten Körper sanft an den seinen, versuchte den Schmerz für sie beide erträglicher zu machen.
Worte....kein Wort kam über seine Lippen, er war stumm wie ein Fisch, unfähig auch nur einen klaren Gedanken zu fassen.
Eine einzelne Träne rann über seine Wange, ein Träne für das was er verlor.

Schwer schluckte Severus, eh er versuchte Worte zu finden. Worte des Trostes? Der Hoffnung? Wie konnte er welche geben, wenn er selber voller Angst war. Doch er wäre nicht Severus Snape, wenn er nicht einen WEg finden würde. "Sarah....Poppy....sie......sie ist eine tolle Frau.....eine gute Heilerin, aber....ich möchte das wir noch eine zweite Meinung einholen. Ich....so schnell kann ich unser Kind nicht aufgeben," es war unmöglich. Obwohl er bereits Kinder hatte, sehnte Severus sich nach einer Familie, eine Familie mit Sarah.
Sie sollte es sein, sie sollte die Mutter seiner Kinder werden.
"Bitte....bitte lass uns noch eine Meinung einholen....lass.....lass uns einen Weg finden," wenn alles fehl schlug, würde er an ihrer Seite sein, ihr bei stehen, selbst wenn er daran zerbrechen würde. Wenn das Grauen, die Dunkelheit erneut ihre Krallen in ihn schlagen würde, Severus war sich nicht sicher, ob er dieses mal aus der Dunkelheit entkommen würde, wenn das Schicksal ihm sein Kind nahm-

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 25, 2014 8:17 am

Sarah sah die nasse spur einer Träne auf seiner Wange. Sie hatte ihn jetzt traurig gemacht, aber das wollte sie dich nicht, hätte sie ihm das doch nicht erzählt!
Aber weinte er jetzt um sie, wegen des Kindes oder der ganzen Situation? Sarah konnte es schlecht einschätzen bei seiner wieder verschloßenen Miene.
"Das war wohl nicht richtig es dir doch zu erzählen auch wenn du ein anrecht darauf hast, das ich dir die kurze Freude wieder nehmen musste, es tut mir leid."
Abermals stand Sarah auf und lief unruhig hin und her.
Eine zweite Meinung einholen?
"Und was sollte das bringen? Poppy klang ziemlich überzeugend und wisse was sie gesagt hatte. Zu wie vielen ärzten willst du mich schleppen? Bis du einem gefunden hast der das sagt was du hören willst? Ich weiß nicht ob ich das durchhalte immer und immer wieder das gleiche zu hören, ich weiß noch nichte einmal ob ich überhaupt das Kind will! Warum diese drei Monate durchstehen wenn ich es am ende sowieso verliere, was bringt mir das? Ich weiß noch nicht einmal ob ich überhaupt bereit bin für ein Kind", Sarah fuhr sich mit beiden Händen durch die Haare.
"Ich...ich bin völlig durcheinander, es ist zu viel auf einmal für mich. Ich brauch Zeit um nachzudenken."
Sarah drehte sich mit verzweifelter Miene zu ihm um, sie wußte sich weder ein noch aus.
"So schrecklich das jetzt auch klingt, aber es ist mein Körper. Ich trage es in mir auch wenn du nicht ganz unbeteiligt daran warst. Ich bitte dich, rede nicht weiter auf mich ein, weil ich vielleicht sonst eine entscheidung treffen könnte aus puren mitleid und es dann noch mehr bereuen könnte als du, wenn es schief geht. Bitte Akzeptier das", ihr vielen diese Worte nicht gerade leicht Severus sozusagen zu beten nicht mehr über die Schwangerschaft und das Kind zu reden bis sie eine Entscheidung getroffen hatte. Aber was brachte es ihr wenn sie ihm seinen willen lies und sie nachher darüber nicht glücklich war?!
Sarah hielt sich die HAnd vor dem Mund, ihr war wieder schlecht und so ging sie seelenruhig aus dem Büro und ist Bad der Wohnung um sich dort über die Closchüssel zu beugen und ihren Magen zu leeren.
Danach setzte sie sich mit angezogenen Beinen auf das Sofa, zündete den Kamin an und staarte gedankenlos ins Feuer.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 8:47 am

Es war ein Schlag in sein Gesicht, ihre Worte hatten ihn auf eine weise Verletzte die Severus nur all zu gut kannte. Er wurde ausgeschlossen, aus Entscheidungen die ihn betrafen. Wie so oft musste er einfach dabei zu sehen wie jemand anders über etwas bestimmte das ihn betraf. Wie oft hatte er Dumbeldore dabei zu sehen müssen, wie er über seinen Kopf hinweg Entscheidungen traf, die er dann erfüllen musste. Ob es darum ging erneut zu Voldemort zurück zu kehren, oder darum ein Menschenleben zu nehmen. Nie ging es darum was er wollte oder wie er sich fühlte. Welche Angst er in sich trug, denn niemand sah hinter die Maske die er auf seinem Gesicht trug.
So schwer es Severus fiel, saß er still da und versuchte die Gefühle die in ihm tobten erneut zu beruhigen. Sein Herz schmerzte bei jedem Schlag, selbst das Atmen viel ihm verdammt schwer. Severus sehnte sich im Moment nach Ruhe, langsam erhob er sich, zum ersten Mal seit vielen Jahren spürte er das harte Leben das er geführt hatte. Jede Bewegung schien ihm schwer zögernd griff er nach einem Glas Wasser trank es in einem Zug leer. Seine dunklen Augen glitten durch die kleinen Fenster nach draußen. Selbst der Himmel schien zu weinen, dicke Tropfen schlugen gegen die Scheiben. Planlos stand Severus da, versuchte einen klaren Gedanken zu fassen, versuchte zu verdrängen was er gerade verlieren könnte. "Severus," die Stimme des alten Schulleiters traf ihn mit einen Schlag, "nein Albus, keine klugen Sprüche, keine dummen Dinge von dir. Das ertrag ich jetzt nicht. Ich habe genug gegeben. Ich will nichts mehr hören," mit einer Handbewegung zeigte er deutlich was er von all den guten Ratschlägen hielt. Ohne den alten Schulleiter an zu blicken drehte Severus sich um, ging aus dem Wohnzimmer zurück in sein Büro. Doch auch dort wollte kein klarer Gedanke ihm gelingen. "Was hab ich dir nur getan, das du mich immer wieder bestrafst. Hab ich nicht genug bezahlt?"

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 9:12 am

Stundenlang saß Sarah vor dem Kamin und staarte ins Feuer. Severus würde wohl heute nicht mehr ins Bett kommen, aber sie konnte es ihm kaum verübeln,sie wußte ja selber nicht einmal wie sie ihm jetzt gegenübertrten sollte.
Wie in einer achterbahn kreisten immer wieder die gleichen Fragen in ihren Kopf herum. Vielleicht war es auch einfach zu spät und konnte vielelicht morgen zu einem besseren ergebnis kommen. Nur sollte sie es ihm dann sagen wenn es negativ ausfiel? Er hatte ja ein Recht darauf, aber noch unglücklicher wollte sie ihn auch nicht machen.
Wie erschlagen legte sich Sarah ins Bett ohne Abendessen, seine Seite blieb leer. Würde siei hn wohl verlieren wenn sie isch gegen das Kind entscheiden würde? oder sogar ihre Beziehung daran zerbrechen wenn sie gar das Kind verlor?
Zuerst kullerten ein paar Tränen auf das Kissen, und Sarah veruschte sie mit der Hand wegzuwischen, aber dann wurden es immer mehr und und sie zog sich die Decke über den Kopf und lies ihren Tränen aus lauter verzweiflung freien lauf.

Die Tage vergingen und Sarah ging Severus so gut es ging aus dem weg, aber Severus schien auch tief getroffen von ihren Worten. Jeden Morgen wachte sie alleine auf und erbrach sich alleine im Bad wo sie dann weinend für eine weile sitzen blieb.
Der Tag "X" kam immer näher an dem sie sich entscheiden sollte ob sie abtreiben wollte oder nicht. Poppy hatte nicht gesagt um wie viel Uhr sie vorbei kommen sollte, aber heute war es soweit, und Sarah gedanken rasten. Was sollte sie nur tun?

_________________

Nach oben Nach unten
Sidney Riddle
The new Dark Lord
The new Dark Lord
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 9:27 am

Es waren einige Tage vergangen seit dem sie das letzte mal etwas von Severus gehört hatte, noch immer hatte Sidney ein schlechtes Gewissen wegen dem was geschehen war. Ehrlich gesagt hatte sie noch immer keine Ahnung was überhaupt geschehen war. Stundenlang hatte sie sich ihren Kopf zerbrochen darüber ob sie vielleicht doch dahinter stecken konnte. Aber es wollte ihr einfach nicht gelingen heraus zu finden was die Wahrheit war. Manchmal war es zu schwierig, noch immer gelang es ihm die Kontrolle ab und zu über sie zu gewinnen obwohl er so geschwächt war. Dennoch wusste Sidney das es nur eine Frage der Zeit war, bis er wieder vor ihr stand. Wenn sie und Severus kein Mittel fanden um endlich den Horkrux zu zerstören der in ihrem inneren schlummerte. Seufzend glitt ihre Hand über ihren Bauch, deutlich sah man die Schwangerschaft. Obowhl sie sich wahnsinnig auf ihr Kind freute, war die Furcht vor dem was noch kommen konnte ihr ständiger begleiter.

Hogwarts wieder zu sehen war beruhigend. Ein leichtes Lächeln legte sich auf ihre Lippen, eh Sidney die vielen stufen hinauf ging. Es viel ihr verdammt Schwer, seufzend murmelte sie das Passwort eh sie die Stufen zu dem Büro von Severus hinauf ging. Sidney hoffte ihn an zu treffen um endlich alles klären zu können. Oder war er dazu überhaupt nicht mehr breit? Sid konnte sich vorstellen das er wütend auf sie war, darauf was geschehen war. Wäre ich ja auch. Seufzend klopfte sie laut gegen die Tür, eh sie diese vorsichtig einen Spalt öffnete, der Raum war leer. Abgesehen von den Bildern der toten Schulleiter. Lächelnd nickte sie allen zu. "Hallo jemand da?"

_________________


Hogsmeade Outfit
Nach oben Nach unten
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 9:37 am

Ruckartig hob Sarah den Kopf von den Knien, hatte sie gerade eine Stimme gehört oder hatte sie hallus?
Schnell stand sie auf, was aber keine gute entscheidung war, denn schon drehte sich alles und ihr Magen rebellierte.
Schnell schluckte sie die hochkommende Magensäure runter und ging zum Büro.
Seit gut einer Woche hatte sie sich in seinen Räumen verschanzt.
Doch anstatt Severus in der Tür zu sehen war dort Sid.
Eigentlich sollte sie freudig lächeln, weil ihre Freundin hatte sie genauso lange nicht mehr gesehen.
Aber ihre Augen füllten sich mit tränen, schluchztend ging sie auf ihre beste und eizige Freundin zu und barg ihr Gesicht an Sids Schulter.
Sarah war so in ihrer eigenen verzweilung gefangen das sie gar nicht mehr an sie gedacht hatte.
" Oh Sid, ich weiß nicht mehr was ich tun soll", schluchzte sie auf.

_________________

Nach oben Nach unten
Sidney Riddle
The new Dark Lord
The new Dark Lord
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 10:04 am

Überrascht blickte Sidney ihre beste Freundin an. Was war denn nun geschehen? Gab es schon wieder Streit im Paradies? Besorgt blickte sie Sarah an, sanft strich sie über die zitternde Schulter ihrer Freundin. Murmelte beruhigende Worte. "Hey...ist ja alles gut. Was ist denn los?" Und wo zum Teufel steckte den Severus? Die junge Hexe war sich ziemlich sicher, das Severus seine Freundin niemals so hilflos zurück lassen würde. "Komm," sanft schob sie Sarah zum Wohnzimmer, drückte sie auf das Sofa, mit einer Hand ließ sie eine Kanne heißen Tee auf den Tisch erscheinen.
"Und nun er zähl mal was passiert ist."
Immer wieder strich Sidney ihrer besten Freundin durch das lange Haar, es war immer wieder merkwürig hier zu sitzen in dem Büro wo sie früher so oft Ärger bekommen hatte. Obwohl es wohl genauso merkwürdig war das ihre beste Freundin, das Bett mit ihrem ehemaligen Professor teilte. Obowhl war es nicht noch merkwürdiger das sie auf einmal die Tochter von Voldemort war. Tja so spielte das leben nun mal.
"Also was ist passiert Sarah."

_________________


Hogsmeade Outfit
Nach oben Nach unten
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 10:32 am

Willenlos lies sich Sarah von Sid bugsieren und saß schniefend auf der Couch.
"Ich - ich weiß nicht was ich tun soll, alles geht verkehrt. Dabei dachte ich nach der Ehe mit James könnte es nicht schlimmer kommen", und blickte Sid jetzt richtig an.
"Oh gott, du hast ja einen Bauch", und ein trauriges lächeln umspielte ihre züge.
Etwas was du nie haben wirst.
"Ich weiß auch nicht wie das alles so schief gehen konnte", und erzählte wie alles mit der geplanten überraschung angefangen hat.
"Und jetzt...ich bin schwanger", und lies die Worte ein paar Sekunden im Raum ehe sie dann schniefend weiter erzählte was poppy ihr berichtet hatte. Auch hatte die Heilerin sie gefragt wer sie so zugerichtet hatte, ob es der Kindsvater gewesen war. Aber Sarah hatte nur den Kopf geschüttelt.
"...auch hat Sev was von einer zweiten Meinung gesagt. Aber was bringt mir das wenn der genau das gleich sagen sollte wie Poppy. Soll ich dann die drei Monate genießen und mit Angst jeden Tag aufwachen das ich es jeden Tag verlieren könnte. Mich auf etwas freuen was ich nie haben werde?", Sarah klemmte die Hände zwischen den Knien und blickte zu Boden. "Auch habe ich Angst das unsere Bezeihung daran zu grunde gehen könnte wenn es eines Tages so weit ist. Er ist ja jetzt schon vollkommen fertig nachdme ich ihm gesagt hab ich will genau darüber nachdenken was ich machen soll und er nicht weiter auf dem Thema rumzureiten hat. Und wenn ich es heute wegmachen lasse dann könnte er womglöch mit mir schluss machen weil er es nicht ertragen könnte, egal wie sehr er mich auch liebt. So oder so werde ich was verlieren, wenn nichtsogar beide, und ich weiß einfach nicht was ich tun soll..", und wieder schüttelte ein heftiger Weinkrampf Sarah durch.

_________________

Nach oben Nach unten
Sidney Riddle
The new Dark Lord
The new Dark Lord
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 10:54 am

Aufmerksam lauschte Sidney den Worten ihrer Freundin, drückte ihr ohne etwas zu sagen eine Tasse in die Hand. Der Tee würde ihre Nerven beruhigen. Zumal Sidney besser denken konnte, wenn sie ebenfalls ruhig war. Und im Moment war sie innerlich ein wenig aufgewühlt, langsam nippte sie an ihrer Tasse. Vor lauter Überraschung wäre ihr diese jedoch fast aus der Hand gefallen. Fassungslos blickte sie Sarah an, doch die Freude hielt nicht lange an. Sanft strich Sid ihrer besten Freundin über das Haar, über den Rücken. Gab es jetzt überhaupt Worte um sie zu Trösten.
"Ach himmel Sarah," sanft drückte sie die Hände der anderen, "es tut mir so leid," aber Sidney wusste welche Angst sie ausstehen musste. Als sie damals die Nachricht bekam, war Sidney selbst völlig fertig, sie hatte schreckliche Angst ihr Kind in diese Welt zu setzen, wo so viel Böses lauerte. Wo so vieles passieren konnte. Dennoch verstand sie auch Severus, "ist es eine überraschung das er nicht gerade erfreut darüber ist, das er ausgeschlossen wird?" Ernst blickte sie ihre Freundin an, "sicher es ist dein Körper, aber es ist auch sein Kind. Und was spricht dagegen eine zweite Meinung ein zu holen? Ich hätte es getan und dann entschieden. Wie könnte ich das Leben meines Kindes so leicht aufgeben, wenn ich nicht alle möglichkeiten ausgetestet hätte?" Sidney hätte die Hölle in Bewegung gesetzt, "Sarah du darfst eines nicht vergessen. Severus hat vieles erlebt, viel Leid und er hat immer getan was andere wollten. Das weißt du besser als ich. Er hat sein Leben riskiert ohne zu fragen wieso. Wie kann er also akzeptieren das du das selbe verlangst. Das er schweigt, während du entscheidest." Sanft zog Sidney ihre beste Freundin an sich, "sei nicht Böse auf mich. Severus hat einfach Angst. Er liebt dich und wünscht sich eine Familie. Aber ich denke er will einfach alles versuchen, eh er zusammen mit dir die Entscheidung akzeptiert die du triffst. Er wird an deiner Seite sein und dir nicht zeigen wie sehr er leidet. Aber das darfst du nicht zu lassen. Ihr braucht euch beide. Ihr müsst das zusammen durch stehen. Ihr braucht den Halt des anderen."
Wenn sie ihren Freund nicht hätte, wäre Sidney schon lange zerbrochen.

_________________


Hogsmeade Outfit
Nach oben Nach unten
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 11:12 am

"Meinst du wirklich?", fragte Sarah immer noch ihre Teetasse unangerührt in dne Händen haltend.
"Ach du weißt gar nicht wie ich dich gerade beneide. Bei dir scheint alles glatt zu gehen, du hast einen tollen Ehemann, ne wundervolle beziehung und bekommst auch noch ein Kind. Du bist doch scicher schon über den dritten monat?"
Gerne hätte Sarah ihre Hand aufgelegt um zu fühlen ob es schon trit, aber das würde sie nur daran erinnern was sie wohl niemals haben würde.
"Ja es war unfair Severus gegenüber, bloß ich wollte auch mich nicht laufen darüber auslassen wie schön es wäre und mir dann eine Familie in den tollsten Farben mit ihm ausmalen wenn es doch nicht so weit kommt, das könnte ich nicht ertragen", und trank nun doch einen schluck von ihren fast kalten Tee.
"Apropo Severus, hast du nicht letztens mit ihm via Kamin gesprochen? Und irgendwas mit Miss Riddle und dem Scheusaal. Brr ich will mir gar nicht ausmalen das er ein Kind hätte, das muss doch unglaublich hässlich aussehen, bei der fisage."

_________________

Nach oben Nach unten
Sidney Riddle
The new Dark Lord
The new Dark Lord
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 11:31 am

"Sarah du siehst du die Fassade. Mein Mann ist ein Vampir, mein Kind wahrscheinlich ein Halbvampir. Also glaub nicht das mein Leben so einfach ist, denn du weißt sehr vieles auch nicht." Wüsste Sarah die Hälfte von ihrem Leben würde sie wohl davon laufen. "Glaube bitte nicht das mein leben einfach ist." Kopfschüttelnd griff Sidney wieder nach ihrem Becher, "Sarah es geht doch gar nicht darum das ihr darüber reden sollt, wie schön es alles sein könnte, sondern es geht daraum, das ihr das zusammen durch steht. Ihr sollt solche Entscheidung zusammen treffen schließlich liebt ihr euch doch oder? In einer Beziehung gehört es sich so das man Entscheidungen gemeinsam trifft. Wenn jeder für sich Entscheidungen trifft dann führt man keine Beziehung."
So war es nun mal.
In einer Beziehung musste man lernen einander zu vertrauen, einander helfen. Aber niemals sollte man Entscheidungen treffen, die den anderen verletzen konnten.
Kurz nickte Sidney, "mmh Vierter Monat," grinsend strich sie über ihren Bauch, trank erneut einen Schluck und verschluckte sich sofort.
"himmel Sarah," schmunzelnd blickte sie ihre beste Freundin an, doch ihre Worte ließen sie kurz nachdenken. Wäre es nicht fair, wenn Sarah die Wahrheit erfahren würde? Die Frage war nur konnte Sarah damit umgehen?
"Stimmt ich habe mit Severus gesprochen. Es....naja es ging nicht anders."
Seufzend lehnte Sid sich zurück, "aber es ist die Wahrheit, Voldemort hat ein Kind."

_________________


Hogsmeade Outfit
Nach oben Nach unten
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 11:49 am

"Aber Sid, es ist doch egal was man ist, du bist glück und nur das zählt", Sarah seufzte tief. "und ich weiß einfach nicht was richtig und was falsch ist. Du hättest mal seine Augen sehen sollen, so groß wie Untertassen, ihm ist fast der Kiefer Runtergekippft so ein großen Mund. Und gestrahlt hat er, so als hätten wir das schon lange abgesprochen Schwanger zu werden. Und dabei war es noch nicht einmal gepant mit ihm ins Bett zu laden, von Sex ganz zu schweigen. Tja der große unterschied ist, er will das Kind und ich bin mir nicht sicher ob ich dafür bereit bin, wenn überhaupt. Aber das ist wohl sowieso das erste und letzte mal das ich Schwanger bin, fragt sich nur noch wie lange."
Sarah hatte sich einigermaßen beruhigt, Sid hatte ja Recht nur waren sie und Severus wohl verschiener Ansicht. Severus freute sich wie ein Hunigkuchenpferd, und sie war unsicher was nun das beste wäre.
Beinahe hatte Sarah die Tasse fallengelassen als sie Sids Worte hörte.
"WAS?! Dieses Scheusaal hat ein Kind gezeugt? BäH! Also ich hab ja damals schon viele Kerle in der kiste gehabt, aber den würde ich noch nicht mal mit ner Einkaufstüte übern Kopf und ner Kneifzange anfassen. Oh Gott das kann doch nur von einer Ver... na ja eben. Bei dem Vater wird es sicher auch so hässlich sein. Aber woher weißt du das eigentlich das der ne Tochter haben soll?", fragte sie Sid ungläubig.
"Das hat er dir sicher bei seiner Gefangenschaft erzählt von der du mir berichtet hast. Komisch irgendwie scheinst du im Moment mehr über ihn zu wissen als ich selber, bisher hat er kein Wort von der Zeit erzählt als ich Hogwarts verlassen hatte. Nur das er nahc mir gesucht hat."

_________________

Nach oben Nach unten
Sidney Riddle
The new Dark Lord
The new Dark Lord
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Di Nov 04, 2014 12:10 pm

"Naja aber es war auch eine Gefahr. Ich bin ein Mensch und ich habe keine Ahnung wie die Schwangerschaft sich auf mich ausüben würde. Man hört ja vieles, es hätte auch schief gehen können. Schließlich wird mein Kind auch von Blut leben können," auch wenn Sidney der Gedanke nicht gerade gefiel, so würde sie alles akzeptieren um ihr Kind zu schützen. "Und die Gefahr ist noch lange nicht vorbei," beruhigend drückte sie die Hand von Sarah. "Hast du was anderes erwartet? Du hättest das Gesicht meines Manne sehen sollen, wir hätten nie gedacht das es überhaupt klappt. Ein Vampir der einen Mensch Schwängert? Ich hatte damit abgeschlossen, bis es geschah." Leise lachend lehnte Sidney sich zurück, zog die Beine unter ihren Hintern, zog sanft an Sarahs Hand.
"Du weißt hoffentlich das einmal schon langt," lachend schüttelte Sid ihren Kopf, "naja meistens plant man den Sex doch nicht oder? Aber wie war es denn?" Neugierig lehnte sie sich ein wenig nach vorne, eh sie sich leicht schüttelte, "weißt du das das voll ekelhaft ist. Wir reden hier darüber, wie du Sex mit unserem Professor hattest."
Schmunzelnd fuhr Sid sich durch die Haare, "was sind wir nur für welche."

Sidney konnte verstehen das Sarah so reagierte, jeder reagierte so. "Naja sie hat nicht mit ihm geschlafen. Es gibt einen Trank, wenn man ihn nimmt wird man durch die Berührung Schwanger, frag mal Sev der kann dir das genau erklären. Er hat eine Frau gesucht die natürlich von reinem Blut war," es war merkwürdig so über ihre eigene Empfängnis zu sprechen, "nach der Geburt hat er sie getötet," schließlich hatte er nur Sid gewollt. "Sollte wohl ein Junge werden, tja da hat er wohl blöd geguckt." Und Sidney hatte überlebt. Und sie würde weiter leben. "Ich weiß es einfach Sarah, glaub mir. Es ist eine Tochter und sie sieht ihm überhaupt nicht ähnlich, zumindest nicht nach den Bildern di eman jetzt von ihm kennt."
Denn früher einmal war ihr Vater ein hübscher Kerl gewesen.

"Kein Wunder, er hat damals sehr gelitten, genau wie ich. Ich glaube einfach er will dich nicht in die Welt der Dunkelheit ziehen. Nicht erzählen wie es ist gefoltert zu werden, wenn man sich nichts als den Tod wünscht. Und er hat geschwiegen, dich beschützt." Tränen schimmerten in ihren Augen, noch heute hörte sie ihre eigenen Schreie. "Es tut mir leid das ihr von den Todessern angegriffen wurdet...das...das wollte...."

_________________


Hogsmeade Outfit
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   

Nach oben Nach unten
 
Sehnsuchtsvolle Liebe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 33Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 19 ... 33  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkness - The Next Generation :: Sarah & Severus :: Sarah & Severus - Die Zeit kann uns nicht trennen-
Gehe zu: