Darkness - The Next Generation


 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sehnsuchtsvolle Liebe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19 ... 33  Weiter
AutorNachricht
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Fr Sep 26, 2014 10:39 am

Sarah blickte sich um und sah dann ebenfalls Böse zu ihm. "Sag mal musst du jetzt so eine Szene machen? Ich habe mich bis eben gerade vollkomen wohl gefühlt, bis du angefangen hast mit deiner Paranoiden Art mir wieder Angst zu machen, das du weißt schon wer hinter mir her ist. Aber nur mal zur Info, nicht jeder hier ein verdammter Axtmörder", zichte ihm dann zu und nahm sich die Serviette vom Schoß um sich die Lippen abzutupfen.
"Eigentlich dachte ich das es noch ein schöner Abend werden würde, aber auf den Tanz kann ich wohl lange warten. Ich hab kein Appetit mehr",  rutscshte mit ihrem Stuhl zurück und stand auf. "Danke das du mir den Abend versaut hast, hier die kannst du auch behalten, vielleicht springen sie dich gleich an und wollen ihre Dornen in dich rammen", wütend schmiss sie ihre Serviette auf ihren noch halbtvollen Teller und die Rose in Severus Schoß. In den Moment kam ein Keller an, aber sie hob nur ihre Hand um ihn abzuwehren.
"Auf sowas hab ich keinen Bock, ich geh nach hause", und ihre Schuhe klapperten auf dem Kopfsteinpflaster sol aut das sogar die Italiener ihr aus dem Weg gingen.
"Enfadado Bella", hörte sie nur noch hinter sich.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Fr Sep 26, 2014 10:52 am

Es war Severus egal ob er den Abend versaut hatte, wenn sie nicht begriff mit wem sie zusammen war, dann würde sie es niemals begreifen und früher oder später den Tod finden. Und damit würde sie ihn zerstören. Wütend zahlte er und ließ alles andere fallen, sollten die Leute denken was sie wollten, sollte einer wagen sich ihm in den WEg zu stellen, würde Severus seine Kinderstube vergessen.
Mit Abstand folgte er Sarah, ohne ihn würde sie hier eh nicht weg kommen. Immer weiter folgte er ihr, durch eine kleine Seitenstraße und weiter nach links.
Er ließ sie einfach laufen, das war das beste was man auch bei ihm machen konnte. So wie er gerade geladen war, würde er nur noch mehr Dinge sagen, die nach hinten los gehen würden.
Selten hatte Severus so vor Wut gekocht, es war schon einige Zeit her, doch jetzt war es mal wieder so weit. Wie Schade das gerade kein Schüler anwesend war, das kein Schüler zum Quälen da war. Aber so musste er seine Wut halt anders abreagieren.
Erneut bogen sie nach Rechts ab, sie waren in einer kleinen winzigen Gasse gelandet, wo das Licht der Sonne kaum hin gelangte. Ein ungutes Gefühl machte sich in ihm breit.
"Sarah."
Seine Stimme hallte durch die dunkle Gasse, im nächsten Augenblick erschienen zwei dunkle Gestalten zwischen ihnen, "laufe Sarah."
Sekunden später flog der erste Fluch auf ihn zu, nur durch jahrelange übung konnte Severus ihn abwehren. Voller Angst sah er Sarah an, "lauf los," er wollte sie nicht hier haben. Wenn es sein musste, konnte er sie auch so verschwinden lassen. Erneut wich er einem Fluch aus, der zweite streifte ihn an der Schulter. Eindeutig waren diese Todesser oder Kopfgeldjäger darauf aus, ihn zu bekommen. Ob Lebend oder Tot war nur die Frage.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Fr Sep 26, 2014 11:04 am

Wütend lief sie einfach blindlings drauflos. Am liebsten hätte sie ihm hinterher gebrüllt er solle sie in Frieden lassen, aber da würde sie auf taube Ohren stoßen.
Warum musste er diesen Abend plötzlich so ruinieren? Seit stunden hatte sie nicht mehr daran gedacht was für eine Gefahr ihr in den Nacken saß und jetzt das. Während sie vor sich herstapfte kullerten ihr Tränen die Wange hinunter, vor lauter wut und Zorn über Severus.
Sie merkte noch nicht einmal das jemand vor ihr stand. Wütend drehte sie isch zu ihm um als Sarah hinter sich ein geräusch wahrnahm und Severus rufen hörte.
Und schon kam auch schon der erste Fluch, erschrocken drehte sie isch um und wollte schon losrennen, da knickte sie mit ihren Hackenschuhe um und fiel auf die Knie.
Ein Fluch landete knapp neben ihr auf der Erde, schnell rappelte sie sich trotz schmerzenden Knie auf und rannte zurück und um die Ecke.
Scheiße, was waren das für Typen und wo kamen die her, vorallem was wollten die? Waren sie hinter ihr oder Severus her?
Im ersten Moment wollte sie weiter laufen, aber sie konnte Severus trotzallem nicht alleine lassen, sie musste ihm helfen.
Schnell zückte Sarah ihren Zauberstab aus ihren Dekoltee und zielte, ihre Hand zitterte vor aufregung und deshalb verfehlte sie ihr Ziel.
Sie muste sich zusammenreißen!

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Fr Sep 26, 2014 11:28 am

Wieso konnten Frauen eigentlich nie hören?
Lag das an ihrem Gehör oder was? Oder waren die Zöpfe zueng?
Erneut fluchte Severus wie ein Bauarbeiter, während er erneut einem Fluch auswich, ein zweiter schoss knapp an seinem Kopf vorbei. "Dieses mal entkommst du uns nicht Snape," ah ja sie waren also hinter ihm her. Na was für eine Überraschung. Nicht mal in Ruhe spazieren gehen konnte er. "Versucht es doch," sein kaltes Lachen hallte durch die Gasse. Im nächsten Moment traf sein Fluch den einen direkt in die Brust, noch eh er den Boden berührte war er Tod.
Severus hatte kein Mitleid mit ihm, er hatte es gewagt ihn an zu greifen, Sarah an zugreifen.
Der zweite Todesser sah sich nach seinem Partner um, eh er erkannte was geschehen war, bohrte Severus ihm seinen eigenen Zauberstab in die Kehle. Jahrelang hatte er gelernt sich blitzschnell zu bewegen, so schnell das er für die meisten kaum ein Ziel bot.
"Wer hat dich geschickt? Wie hast du mich gefunden?"
Sekunden vergingen nichts als schweigen, "rede oder ich werde dich langsam und qualvoll töten," auch wenn er geschworen hatte auf der guten Seite zu stehen, manchmal musste man Ausnahmen machen.
"Ich höre," im nächsten Moment nahm Severus eine Bewegung hinter Sarah wahr, "duck dich Sarah."
Mit dem Todesser als lebendes Schutzschild, bewegte Severus sich in die Mitte der Gasse, "wer schickt euch?" Ein Lachen kam als Antwort, "weißt du das wirklich nicht? Die Tochter des dunklen Lords hat ein hübsches Sümmchen auf deinen Kopf ausgesetzt."
Nein das war unmöglich.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 8:02 am

Sie musste wirklich sagen, das er trotz der Jahre die vergangen sind kein Bisschen von seinem talent eingebüßt hatte. Er war immer noch so gewandt und flink wie in ihrer Schulzeit.
Faziniert beobachtete Sarah um die Ecke schielend wie sich Severus den Todesser schnappte und den anderen vorher blitzschnell ausgenockt hatte.
Sarah bekam gar nicht mit was hinter ihr geschah als sie Severus ruf hörte, aber da war es schön zu spät. Sie drehte sich um und blickte in das Gesicht eines Todessers, "hallo Schätzchen."
Vor lauter scshreck lies sie einen Schrei los, so nah war sie noch nie einem Todesser gekommen, Severus ausgeschloßen.
Panisch drückte sie sich noch dichter an die Wand und dieser ecklige Typ kam ihr immer dichter auf die Pelle.
Grinsend streckte er seine Hand nach ihr aus, so wie es aussah hatte er wohl ihren Zauberstab nicht gesehen den sie noch immer in der Hand hielt.
Reflexartig schloß sie die Augen und hob blitzschnell ihren Stab, murmelte irgendeinen Zauber, sekundenlang wartete sie, als nichts Geschah blinzelte sie und der Todesser schien weg zu sein.
Sie wollte rufen, aber damit hätte sie vielleicht noch mehr von diesen Typen angezogen also blieb sie still und schielte abermals um die Ecke wie es Severus ging.
Sarah bekam gerade mal soviel mit, was von Voldemort und Tochter, was quatschte dieser Kerl da?

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 8:18 am

Es war einfach unmöglich das Sidney ihm die Todesser auf den Hals gejagt hatte, wo sie doch wusste das er die meiste Zeit mit Sarah verbrachte. Nein auf keinen Fall würde er das glauben. "Du lügst," niemals würde sie Sarah in Gefahr bringen. Ihn vielleicht, was hatte er schon zu verlieren, aber Sarah war ihre Freundin. Wütend packte er den Todesser am Genick, eh ein Schrei an sein Ohr drang. Sofort gefror sein Herz zu Eis, wurde die Panik in seinem inneren immer größer. Nein nicht Sarah. Ohne auf den Todesser vor sich zu achten, jagte er einen Fluch in die Richtung des Mannes der seine Liebe bedrohte. Wie konnte er es nur wagen. Genau in diesem Moment jagte der Todesser der vor ihm stand einen Fluch in seine richtung, obwohl Severus versuchte aus dem Weg zu springen, traf der Fluch ihn in die Seite, Schmerz breitete sich in seinem Körper aus. Doch es war nichts gegen die Angst die ihn antrieb. Purer Hass schoss durch seinen Körper als er seinen Zauberstab hob und Worte murmelte die er schon lange nicht mehr gedacht hatte. Ein grüner Blitz schoss aus seinem Zauberstab, traf den Todesser mitten in die Brust. So schnell seine Beine ihn trugen lief er zu Sarah, der Todesser der eben noch vor ihr stand, lag bewusstlos am Boden. "Sarah bist du verletzt?" Oh Gott er würde jeden Töten, der ihr zu nah kam. Sanft tastete er ihren Körper ab, "wie geht es dir?" Angst, pure Angst sprach aus seinen Worten, seinen Taten.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 8:44 am

Sarah wollte noch Severus warnen aber da hatte der Todesser schon einen Fluch auf ihm geschoßen und Sarah musste hilflos mitansehen wie Severus ihn niederstreckte.
Total in Panik kam er angerannt und Angst stand in seinen Augen. Aber sie wußte nicht was sie tun sollte, mit schreck geweiteten Augen blickte sie Severus an.
Sollte sie ihm um den Hals fallen weil er sie gerettet hatte, oder anschreien?
Oh gott was war da nur gerade pasisert? Wie hatten sie sie finden können?
"Mir.. gehts gut... nein, ja...mein Knie aufgeschürft", stammelte sie unzusammenhängend und blickte nocheinmal in die Gasse hinter sich.
Dort lag er und rührte sich nicht mehr, es war keine frage, sie hatte den grünen Blitz gesehen und wußte was er bedeutete.
"Du...du hast ihn... getötet... du hast ihn umgebracht", stotterte sie immer noch.
Sarah wußte ja schon seit ihrer Schulzeit das Severus ein Todesser war und solche Dinge tun musste beim dunklen Lord, aber es live mitzuerleben wie er jemanden das Leben nahm schokierte sie doch sehr.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 9:06 am

Severus war voller Sorge, dennoch entging ihm ihr Zögern nicht. Nun war es eine andere Angst die sein Herz erfasste. Nun wo sie gesehen hatte, wozu er in der Lage war, würde sie da überhaupt noch in seiner Nähe sein wollen? Vorsichtig legte er eine Hand um ihr Knie, besah sich die Wunde, "es ist nicht besonders schlimm ich werde es im Schloss behandeln können." Denn genau dahin würden sie sofort verschwinden und so lange er nicht wusste wie sie ihn finden konnten, würde niemand an seiner Seite das Schloss verlassen. Severus war nicht bereit, das Leben eines anderen aufs Spiel zu setzen. Kurz nur warf er einen Blick auf den toten Todesser, "ja das habe ich Sarah." Und er würde es wieder tun. "Hätte ich ihn nicht getötet, so hätte er uns getötet. Leider ist das Leben manchmal nicht Schwarz und Weiß. Manchmal muss man Töten, wenn man selber am Leben bleiben will." Sie musste verstehen wie es in seinem Leben aussah, das er nicht der Prinz in der glänzenden Rüstung war, sondern das Leben welches im Schatten lebte. Im Schatten stand und die Welt in Angst und Schrecken versetzte. Zögern stand er wieder auf, hielt ihr seine Hand hin, "komm wir müssen ins Schloss."

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 9:18 am

Immer noch auf dem liegenden blicken nickte sie. Manchmal hatte sie sich gefragt wie es wohl aussehen würde wenn er jemanden mit dem Fluch tötete, es war kein Schöner anblick. Aber Sarah war auch klar das, wenn er ihn nicht umgebracht hätte sie jetzt die jenigen wären die in dieser Gasse ihr Leben verloren hätten.
Nur kurz zögernd nahm sie seine Hand un stütze sich mit anderen an der Wand ab um auf die Beine zu kommen.
Vergessen war der Streit im Restaurante, er hatte ihr mal wieder das Leben gerettet. Was Severus schon alles für sie geopfert und getan hatte könnte sie nie im Leben aufwiegen, mit allen Galleonen dieser Erde nicht.
"Ja du hast recht", und drückte kurz seine Hand, "bring uns bitte nach Hause."

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 9:33 am

Überraschender weise ergriff sie ihre Hand. War sie vielleicht doch nicht so ängstlich wie er glaubte? Auf jeden Fall würde er sobald sie im Schloss waren Sidney rufen, sie musste ihm die Wahrheit sagen und dafür gab es auch einen einfaches Mittel. "Lass uns gehen," innerhalb von Sekunden verschwanden sie, eh sie mit einem lauten Plopp wieder im Büro von Severus standen. SSofort ließ er ihre Hand los, wandte sich dem großen Schreibtisch zu, griff nach der Karaffee mit Wasser und goss sich ein Glas ein. "Ich werde gleich erstmal Duschen," er musste den Schmutz von sich waschen, den Tod der erneut an ihm heftete. WIe oft noch musste er diesen Weg gehen? Wie oft noch musste er sein Herz töten, eh er endlich in Ruhe leben konnte? Er sah Sarah nicht an, aus Angst die Abscheu in ihren Augen zu sehen, zu sehen das sie ihn nun verarchtete. Nein das wollte er nicht sehen, dazu war er nicht bereit. Nihct nach dem was sie erlebt hatten. Noch immer tat die Seite weh wo der Fluch ihn getroffen hatte, doch damit konnte er leben. "Wenn du Hunger hast oder so was, sag den Elfen bescheid," mit diesen Worten drehte er sich langsam um und ging in Richtung Badezimmer davon.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Sa Okt 04, 2014 9:47 am

Ohne etwas erwidern zu können verschwand Severus im Bad, und Sarah hatte das Gefühl das sie daran Schuld war. Wenn es sie nicht geben würde dann wären sie nicht in diese lage geraten, dann wären sie nicht nach Italien gereist und hätten keinen Streit gehabt, vor allem würde er jetzt in diesen Büro sitzen und sich die Arbeit um die Ohren hauen als irgend einem Todesser umzubringen.
Der Abend war anders verlaufen als sie es sich gedacht hatte, halt moment sie hatte überhaupt nicht nachgedacht. Und auch nicht gestern abend, als das passiert war was eigentlich hätte gar nicht passieren sollen, nach ihren zustand.
Alles was pasiserte war ihre Schuld, warum hatte James sie nicht einfach totgeschlagen?
Sie wollte ins Schlafzimmer gehen und sich umziehen da schmerzte ihr Knie, zichend zog sie die Luft ein.
Verdammt, wollte er nicht ihre Wunde versorgen?
Dann musste sie das eben allein machen.
Weil das Bad ja in seiem Schlafzimmer besetzt war ging sie in ihr altes Zimmer und machte sich die Wunde sauber bevor sie ein Pflanster draufklebte. Mit heilzaubern kannte sie sich nicht so gut aus.
Aber der Abend hatte sie auch ganz schön geschlaucht, und so ging sie iweder ins Severus Schlafzimmer zog sich einfach ihr Kleid aus und ihren Schlafanzug an bevor sie unter der Decke Schlüpfte und nach einem gähner einschlief.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 8:30 am

Severus stand unter der warmen Dusche und doch fröstelte ihm. Es war als wäre sein innerstes zu Eis erstarrt. Wie lang war es her das er Getötet hatte? Monate war es her und Severus hatte so sehr gehofft es nie wieder tun zu müssen. Es war eine lüge des dunklen Lords gewesen, es wurde nicht einfacher je öfter man es tat, es war selbst nach dem fünften Mal noch schwer jemanden das Leben zu nehmen. Severus wollte nicht erneut der Henker sein, er hatte sich geschworen nie wieder zu töten. Doch dann war das heute geschehen und so vieles war durcheinander geraten. Wie konnte er jetzt noch hoffen das Sarah ihn überhaupt noch wollte? Sie verdiente so viel mehr als ihn, etwas sehr viel bessres, einen Mann dessen Hände nicht übersäht waren mit BLut. Egal wie lang er hier stand, das Blut würde nicht von seinen Händen verschwinden es würde dort für immer bleiben, für immer und ewig. Wie konnte er so etwas reines wie Sarah anfassen, wenn seine Hände mit Blut übersäht waren? Verzweifelt schlug er auf die Fließen ein, fühlte nicht den Schmerz den er sich selbst verursachte. Es gab keinen größeren Schmerz als den der in seinem Herzen tobte.
Erst nach unzähligen Minuten stieg Severus aus der Dusche, trockente sich ab, er vermied den Blick in den Spiegel, was würde er da schon sehen, nichts als Tot. Nein er hatte keine Lust auf den Tot.
Erst nachdem er sich angezogen hatte, traute er sich in das Zimmer von Sarah, sie lag auf dem Bett udn schlief. Zumindest sah es so aus. Wie ein Engel lag sie da, sekunden lang lauschte Severus ihrem ruhigen Atem, glitt sein BLick über ihren Körper. Seine Augen blieben an dem Pflaster hängen, vorsichtig beugte er sich über sie, löste das Pflaster und verschloss die Wunde.
"Verzeih Sarah."
Leise schlich Severus wieder aus dem Schlafzimmer, "Sidney," Severus stand vor dem Kamin er wusste wie er sie erreichen konnte und so war es, innerhalb von Sekunden sah er sie.
"Severus ist etwas passiert?"
Fragte sie das wirklich.
"Davon kannst du ausgehen Miss Riddle."

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 9:01 am

Verschlafen hörte sie eine leise Stimme murmel und jemand fummelte an ihren Knie herum. Verschlafen bemerkte Sarah das ihre Wunde nicht mehr schmerzte.
Sie war gerade dabei sich auf die andere Seite z udrehen, als sie im Halbschlaf mitbekam das im Wohnzimmer der Kamin an war, ok es war kalt draußen. Aber Hatte sie nicht gerade Severus Stimme gehört?
Sich aufrichtend lauschte sie, ja es war seine Stimme, nur mit wem redete er denn mitten in der Nacht?
Langsam stand sie auf, ja kein geräusch machen, Severus hatte ja Ohren wie ein Luchs.
Mitangehaltenen Atem blieb sie an der Tür stehen.
Was war mit Miss Riddle?
Und war das nicht Sids Stimme? Nein das konnte nicht sein.
Erst dieser Angriff auf Severus, und warum strach er jetzt mit Sid?
Und wie passte diser Verrückte da ins Bild?
Was wurde hier gespielt?

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 9:27 am

"Severus was zum Teufel soll das? Wieso redest du so mit mir? Du weißt genau so gut wie ich, das ich nichts dafür kann oder?"
Oh ja das wusste er und bisher hatte er immer geglaubt das er ihr trauen konnte, was wenn er sich geirrt hatte. Aber wäre sie wirklich dazu in der Lage Sarah zu verletzen? Die Antwort war leicht, sie vielleicht nicht, aber der Teil ihres Vaters der in ihr wohnte war sehr wohl dazu in der Lage. Severus hatte fast zu spät erkannt was mit ihr los war. Erst als sie kurz davor war jemanden zu töten, hatte er erkannt in welcher Gefahr sie alle geschwebt hatten. Besonders Sarah. Der Teil von Voldemort war in ihr immer stärker geworden, hatte sie dazu getrieben fast einen Mord zu begehen.
"Nein, aber wir wurden heute von Todessern angegriffen, und sie sagten du hättest ein Kopfgeld auf mich ausgesetzt."
Es war schwer Emotionen aus dem Feuer heraus zu lesen, doch Severus war sich sicher zu sehen wie Sidney erstarrte, konnte sie es wirklich nicht gewusst haben?
"Das...das war ich nicht. Niemals würde ich euch in Gefahr bringen, du bist meine einzige Hoffnung."
Ja das war er niemand sonst war in der Lage dazu ihr zu helfen, wenn er den Schlüssel fand, bisher hatte er nichts gefunden. Aber auch gar nichts. Was ihr helfen konnte.
"Kann es sein das er das Kommando übernommen hatte?"
Severus sprach nun ein wenig leiser, versuchte zu verhindern das jemand mitbekam was sie bespreachen natürlich war es nutzlos, die Bilder an den Wänden mit ihren Bewohnern hatten bereits die Ohren gespitzt.
"Ich weiß es nicht Severus, ich muss nachdenken."
Mit diesen Worten war sie verschwunden, hilfesuchen wandte Severus sich um, "was soll ich tun? Eigentlich müsste ich sie melden," aber dann war alles aus. Fragend blickte er Dumbledore an.
"Schütze sie Severus, so wie du es bisher getan hast. Sie braucht dich, sie ist nicht Böse. Nur weil das Blut des Mannes in ihren Adern fließt heißt es nicht das sie Böse ist. Oder?"
Nein, er wusste das man seinen eigenen Weg bestimmen musste, nicht danach was einem die Eltern mit gegeben hatten sondern nur was der Verstand einem sagte.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 9:41 am

Hinter der angelehnten Tür runzelte Sarah die Stirn. Für sie klang das alles sehr dubios, und was hatte Sid damit zutun das sie angegriffen wurden?
Und dann auch noch Dumbledore, stelckten etwas vielleicht alle drei unter einer Decke und wußten mehr als sie zugaben?
Aber warum? Hatte es etwas mit ihr zutun?
Nachdenklich kaute sie auf die Unterlippe.
Oder etwa was mit James, aber wie passte das Miss Riddle und Voldemort dahinein?
Leise trat Sarah hinter der Tür ins Wohnzimmer. "Severus?", und blickte dabei zu Dumbledores Porträ hinauf ehe sie vor Severus stehen blieb.
"Was ist hier los? Warum hast du mit Sid gesprochen?"

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 9:50 am

Fast im Sechseck springend als er die Stimme von Sarah vernahm, blickte Severus auf sie hinab. Dabei Schlug sein Herz so schnell udn laut in seiner Brust, das es fast heraus sprang. "Himmel Sarah, erschreck mich nicht so." Wie solte er sonst den nächsten Tag erlebten wenn sie so herumschlich.
Langsam blickte er zu Dumbledore, "was hast du gehört kam es von dem alten Schulleiter," eigentlich passte es Severus überhaupt nicht das sein Vorgänger so mit seiner Freundin sprach. Nur war er ihm eigentlich zuvor gekommen.
"Sarah, ich weiß nicht was du gehört hast, ich musste nur etwas heraus finden."
Das zumindest entsprach der Wahrheit.
Gab es noch mehr was er ihr sagen konnte?
"Es ist alles in Ordnung," beruhigend strich er ihr über die Wange, die warme Haut fühlte sich so gut an, er wollte sie überall berühren, wollte sie am liebsten von Kopf bis Fuß abschlecken.
Oh ja Severus genau die richtigen Gedanken.
"Wirklich du brauchst dir keine Sorgen zu machen," dabei versuchte er ein halbwegs überzeugendes Lächeln auf zu setzen. Er würde sie nicht von Sidney fern halten niemals, sie waren Freunde und genau das brauchten sie beide gerade.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 10:07 am

Irgendwie kam ihr Dumbledore ertappt vor, oder warum stellte er ihr so schnell die frage?
"Entschuldige Severus", und blickte dann zum ehemaligen Direktor.
"Warum? Geht es etwa um mich, was ich nicht wissen darf oder weshalb fragen sie? Ich ab zwar nur Wortfetzen mitbekommen, die werfen aber bei mir ganz schöne fragen auf."
Zärtlich nahm sie seine Hand zwischen Ihre, "was willst du mitten in der Nacht herausfinden? Und warum konsultierst du Sid mitten in der Nacht? Wer ist diese Miss Riddle? Und was hat Voldemort damit zutun? Steckst du vielleicht wieder in schwierigkeiten?"
Die fragen sprudelten nur so aus ihr heraus, auch wenn sie vielleicht keine große Hilfe sein würde so wollte sie doch das er keine Geheimnisse vor ihr hatte.
Hatte ihr Severus nicht damals schon genug verheimlicht, konnte nicht endlich mal schluss damit sein das sie ihm glauben und vertrauen konnte?
Wohin hatte es sie beide denn gebracht das er so viele Geheimnisse vor ihr hatte und sie ihn nicht kannte weil er alles für sich behielt?
"Ich laufe nicht mehr weg, und wenn dann mit dir, aber nicht vor dir."

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 10:20 am

Ihre Hand in seiner, die zarte Berührung löste so viel in ihm aus, das Severus kaum noch Atem bekam. Wie lang er war allein durch die Dunkelheit gewandelt, hatte sich gewünscht jemand würde nach seiner Hand greifen und nun war es so weit. Konnte er sie da weiter belügen? Du musst, sie war noch nicht stark genug für die Wahrheit, nicht eine Wahrheit die so voller Tod und Blut war, das selbst Severus ab und zu die Augen davor verschloss. Nur um dann in einem größeren ALbtraum aufzuwachen. "Danke Albus ich kläre das hier." Es war seine Angelegenheit, niemand sonst sollte ihr zumindest gewisse Teile erklären.
Zärtlich zog er Sarah mit zum dem Sofa, drückte sie hinauf, legte eine Decke um sie um es sich dann neben ihr gemütlich zu machen. "Du hast nicht die ganze Wahrheit erfahren, wie die meisten nicht. Es ist nur zu eurer Sicherheit also auch zu deiner." Sanft strich er über ihre Wange, "Voldemort ist nicht Tot. Potter und seine Bande haben einen Horkrux übersehen, wir alle hatten einen übersehen, weil wir es nicht für möglich hielten das so etwas sein kann. Aber dadurch das dieser Horkrux noch immer lebt, lebt auch der Teil von Voldemort noch immer weiter. Schwächer als jemals zuvor und er wird sie nicht davon erholen. Wir abeiten daran das Problem zu lösen aber es ist schwierig."
Wie sollte man auch eine junge Frau und ihr ungeborenes Kind töten?


_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 10:36 am

Verdattert saß Sarah auf dem Sofa und sah wohl aus wie ein Fisch auf dem Trockenen.
Dann fuhr sie sich mit der Hand durchs Haar und versuchte alles zu klären.
"Moment mal, also wenn ich das jetzt richtig verstehe hast du all die Jahre das getan was der da von dir verlangt hat", und nickte mit bösen Blick nach oben zu Dumbledore. Sie war ihm immer noch böse das er Severus so ausgenutzt hatte.
"Du wrst Jahre lang sein Schoßhündchen, hast auf Kommando Sitz gemacht, musstest qualen erleiden von denen manche noch nicht mal träumen, bist fast gestorben das sein Plan aufgeht. Und jetzt sagst du mir das das alles umsonst war, und diese Typen deswegen hinter dir her sind weil dieser Scheißkerl immer noch lebt. Weil irgendwer nicht aufgepasst hat das alle diese Dinger zerstört wurden und jetezt geht der ganze verdammte Scheiß wieder von vorne los? Wow, das ist hart", und als Sarah ihre eigenen Worte bewußt wurden stand sie plötzlich auf und ging zu Dumbledore, wütend funkelte sie das Porträ an. "Das ist alles ihre Schuld! Warum mussten sie ihn da mit hineinziehn?! Soll er jetzt noch mehr Spießruten laufen? Oder ihren verkackten Job weiterführen den sie nichtzuende bringen konnten weil sie vorher den Löffel abgegeben hatten! Sind sie erst froh und zufrieden wenn er neben ihnen an der Wand hängt oder was?!"

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 10:46 am

Zu sehen wie der alte Schulleiter leicht zusammen zuckte, war keine freudige Erfahrung für Severus. Auch er hatte oft an ihm gezweifelt, hatte sich oft verloren gefühlt, aber Dumbledore war der einzige gewesen der für ihn da gewesen war. "Sarah," langsam stand Severus auf, legte seine Arme um sie.
"Hör zu, wir alle haben nicht damit gerechnet. Ich habe lange geforscht und wäre nie auf die Idee gekommen das er sie als seinen Horkrux machen würde." Langsam drehte er sie zu sich um, "er ist nicht mehr auf der Welt. Er ist ein Geist, nur noch viel viel schwächer. Er kann keine Befehle geben. Es ist seine Tochter die jetzt die Gewalt über die Todesser hat, und eh du fragst, ja es ist richtig. Voldemort hat eine Tochter, nur wusste niemand von ihr, bis es zu spät war."
Er würde auf keinen Fall sagen, wer diese Tochter war, Sarah würde völlig durch drehen.
"Ich habe mit Sidney gesprochen weil sie versucht uns zu helfen oder besser gesagt ihr Mann versucht uns zu helfen, als Vampir kann er tiefer in gewisse Bereiche vordringen als wir. Wir tun alles um den letzten Horkrux zu zerstören."
Sanft nahm er ihr Gesicht in seine Hände, "aber wir müssen vorsichtig sein." Kurz warf er einen Blick zu Dumbledore, "und Sarah ich habe damals den Weg gewählt. Ich habe mich für die Todesser entschieden, weil ich einsam war, allein und Macht wollte. Ich erkannte zu spät welchen Weg ich genommen hatte. Albus hat als einziger zu mir gehalten und mir einen Weg angeboten zu helfen, auch wenn ich dafür fast Sterben musste. Ich würde es wieder tun."
Zu viele Leben hatte er gerettet, zwar hatte er auch sehr viele Leben genommen dennoch waren es viele die nur wegen ihm noch lebten.
"Bitte Sarah, die Todesser sind im moment ein ziemlich hamloser Haufen, das heute war eine Ausnahme."
Hoffentlich.

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Mi Okt 08, 2014 11:04 am

Sarah umschlang ebenfalls Severus mit ihren Armen und legte kraftlos ihre Wange an seine Brust. "Ich möchte nicht das du es wieder tust. Ich bin zwar keine große Hilfe, aber du hast mich. Du bist nicht mehr einsam und das wirst du auch nie mehr sein, wenn es sein muss geh ich auch mit dir hier fort."
Sarahs Kehle wurde eng und sie merkte die hochkommenden Tränen die in ihren Augen anfingen zu brennen, sie drückte ihr Gesicht noch näher an seine Brust.
"Bitte, bitte geh nicht wieder zu denen zurück", ok jetzt saß ihnen nicht nur ihr Zukünftiger Ex Mann im Nacken, seine Arebit als Schulleiter sondern auch noch das Problem Voldemort als Geist los zu werden. Aber konnte er wirklich so gefährlich werden? Er war doch ein Geist und die konnten ja nichts wirklich richtiges machen aus spucken.
Seine Tochter schien jetzt aber ausschlaggebend zu sein, aber wer konnte denn so bekloppt sein und mit den Typen in die Kiste springen? Sarah hätte das noch nicht einmal gemacht, und hätte er 100 Tüten auf dem kopf gehabt und mit ner Kneifzange anfassen können.
Nie im leben!

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 7:17 am

Ihr erneut Schmerz zu bereiten, war etwas das Severus gar nicht wollte. Zu vielen Menschen hatte er bereits Schmerz und Verlust gebracht, er wollte nicht auch noch Sarah in diese Reihe aufnehmen. Nein er wollte sie mit allem was ihm zur Verfügung stand beschützen. Mit seinem Herzen, seiner Seele und seinem Leben. Sie war sein und er war bereit jeden Preis zu bezahlen, selbst wenn er dafür tief hinab in die Hölle steigen musste, er würde es tun. "Sarah ich werde nicht wieder zu ihnen zurück kehren, nie wieder. Ich bin ein Verräter, das weiß jeder. Deswegen Jagen sie mich, ich werde den Kampf von außen führen. Tot nütze ich niemanden etwas," beruhigend strich er über ihren zitternden Rücken. "Niemals wieder werde ich zurück gehen Sarah nie, das verspreche ich dir. Du bist alles was zählt, niemand sonst kann mich an diese Welt binden aber du kannst es." Nein er würde nicht wieder zurück gehen, er würde nie wieder zu dem werden der er war. Severus würde immer auf dem Drath balancieren, aber er würde nicht mehr fallen, die Dunkle Seite hatte ihren Reiz verloren.
"Wir müssen nur einen Weg finden um den letzten Horkurx zu vernichten, dann ist er für immer verschwunden."

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 7:31 am

Schniefend zog sie die Nasse hoch und hob ihren Kopf. War er nicht sogar von außen ein noch größeres Ziel?
Konnte nicht irgendjemand anderes diese Arbeit machen? Musste es ausgerechnet Severus sein?
"Aber meinst du nicht das es für heute reicht? Was kannst du noch machen außer hier vielleicht Stundenlang rumzusitzen und dir den Kopf zu zerbrechen, und deine Gesundheit aufs Spiel setzten? Komm ins Bett und lass uns schlafen, mehr kannst du heute eh nicht erreichen. Ich will mir nicht die ganze Nacht die Schlimmsten Dinge ausmalen, wo das Wochenende doch so schön bisher war. Lass und den Schreck wenigstens abklingen lassen", während sie sprach nahm sie Severus Hand und zog ihn langsam Richtung Schlafzimmer. Dieser Abend sollte eigentlich ganz anders verlaufen, darum wollte sie den rest davon auch so schnell wie möglich jetzt auch hinter sich bringen.

_________________

Nach oben Nach unten
Severus Snape
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 7:54 am

"Du hast Recht Sarah, heute werden wir eh nichts mehr erreichen," zumal er jetzt wusste das wahrscheinlich doch ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt war. Severus hatte keine Ahnung ob es Voldemort möglich wäre, überhaupt in diesem geschwächten Zustand die Kontrolle über seine Tochter zu übernehmen. Vielleicht sollte er sie einmal herholen dann würde es sich ja zeigen. Zumindest hoffte er das. "Lass uns schlafen gehen," wer wusste schon wie die nächsten Tage werden würde und so ein Ende hatte er sich nicht für das Wochenende gewünscht. "am nächsten Wochenende werden wir nochmal versuchen ins Haus zu kommen, nur wir beide." Sie brauchten die Zeit, sie mussten zusammen wachsen und das ging am besten wenn sie ihre Ruhe hatten. Sie brauchten einfach einen Moment für sich, was hatten sie denn sonst schon. Severus war nur am Arbeiten und hatte kaum Zeit für Sarah, nein er wollte nicht das ihre Beziehung so weiter verlief, er wollte mehr. Er wollte so vieles mit ihr erleben, so viele dinge teilen. Sanft legte er seinen Arm um sie, zog sie mit in Richtung Schlafzimmer, "was macht dein Knie? Noch irgendwo eine Verletzung?"

_________________

Die Wahrheit,
sie ist etwas Schönes und Schreckliches
und sollte daher mit großer Umsicht behandelt werden.
Nach oben Nach unten
http://traitor.forumieren.com
Sarah Ackland
Zaubereiminister
Zaubereiminister
avatar


BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   Do Okt 09, 2014 8:08 am

Sarah war erleichtert das er in diesen Punkt so einsichtig war und nicht noch hier vielleicht mit ihr diskutieren wollte.
Kurz erschauerte sie als Severus wieder das Haus erwähnte, die Nacht. Wie hatte das nur passieren können? Darüber grübelte sie immer noch, was war da nur mit ihr los gewesen? Sarah konnte es einfach nicht erklären, wenn sie jetzt daran dachte mit Severus intim zu werden schüttelte es sie innerlich.
Aber es war passiert und das war halt nicht mehr zu ändern.
Gerade wollte sie wieder ins Bett krabbeln als Severus sie an ihre Wunde erinnerte. Sie blickte auf ihr Knie und die Wunde war weg, "danke, alles gut."
Dann krabbelte sie ins Bett auf ihre Seite und kuschelte sich unter die Decke, sie hatte die ganze Zeit mit nackten Füßen auf den Steinboden gestanden.
Sie kuschelte es sich bequem bevor sie mit einem lauten gähner fast mit der Nasenspitze unter der Zudecke verschwand.
Eigentlich wollte sie auch fragen ob mit ihm alles in Ordnung war, aber dann würden sie wieder auf dem Überfall zurückkommen und das war langsam ermüdend für sie. Aber Severus bewegte sich für sie ganz normal, also schien für ihn alles im grünen Bereich zu sein.
"Komm ins Bett", nuschelte sie unter der Decke fast am einschlafen.

_________________

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sehnsuchtsvolle Liebe   

Nach oben Nach unten
 
Sehnsuchtsvolle Liebe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 33Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 19 ... 33  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Darkness - The Next Generation :: Sarah & Severus :: Sarah & Severus - Die Zeit kann uns nicht trennen-
Gehe zu: